Jordi Savall mit Kinderchor im Konzert Mare Nostrum

Jordi Savall

For more than 40 years, Jordi Savall and Montserrat Figueras – his wife, who died in November 2011 – have worked tirelessly to find, through their music, dialogue between cultures and peoples. He became one of the most important researchers and interpreters of music written before 1800. His creative power has taken him – for many years together with his late wife – to concert halls, churches and cathedrals all over the globe.

The concert „Mare Nostrum“, part of …Bestandteil des gleichnamigen Filmes von Michelle Brun und Stefan Haupt, bringt Musikerinnen und Musiker rund um das Mittelmeer zusammen auf die Bühne.

Für Jordi Savall ist Musik eines der universellsten Ausdrucks- und Kommunikationsmittel. In seinen Konzertprogrammen wird sie zu einem Mittel der Verständigung und des Friedens.

Zusammensetzung Konzert „Mare Nostrum“, CH- Buchs SG, April 2014
Jordi Savall, Katalonien / Aikaterini Papadopoulou, Griechenland / Michaël Grébil, Frankreich / Pedro Estevan, Spanien / Dimitri Psonis, Griechenland / Andrew Lawrence-King, England / Haïg Sarikouyoumdjian, Armenien / Yair Dalal, Israel / Gürsoy Dinçer, Türkei / Yurdal Tokcan, Türkei / Hakan Güngör, Türkei,

„Der Klang wird nach einem idealen Bild geschaffen, das wir in uns selbst haben. Es ist wie ein inneres Ohr, das nach einem unmöglichen Klang sucht. Wir können diesen nicht genau so wiedergeben aber wir können versuchen, ihm nahe zu kommen. Es ist dieser Klang, der dich berührt, der zu der geistigen Dimension oder zur Schönheit einer Musik führt. Es ist etwas, das auch dem Innern deiner selbst entspricht.“
Jordi Savall